3

Duplex-, Triplex- oder Quadruplex-Separationen

Der Duplexmodus in Photoshop erlaubt es, ein Graustufenbild in zwei bis vier Kanäle umzuwandeln. Sofern das vorliegende Bild über Bild » Modus » Duplex umgewandelt wird, kann dies entweder über eine der zahlreichen Vorgaben, oder aber durch die Auswahl Benutzerdefiniert getan werden. Sofern die benutzerdefinierte Variante gewählt wird, sollte die Menge der Kanäle festgelegt werden: Duplex für zwei, Triplex für drei, Quadruplex für vier Kanäle. Durch Klick auf die jeweiligen Farbfelder kann der Farbwähler des jeweiligen Kanals geöffnet werden. Sofern das Bedienfeld der Farbbibliotheken ausgewählt wird, kann ein Pantoneton stellvertretend für ein RISO-Äquivalent ausgewählt oder einen RGB, CMYK oder LAB-Wert eingetragen werden. Die stellvertretenden Farbwerte für die RISO-Farben können der in diesem Kapitel findbaren Farbtabelle entnommen werden. Sind die verschiedenen Kanäle und deren Grundfarben bestimmt, so können durch Selektieren der Duplexkurven Anpassungen der dazugehörigen Farbkanäle gemacht werden. Nachdem eine Kurve verändert wurde und diese Aktion mit Klick auf OK bestätigt ist, aktualisiert sich das Vorschaubild. Ist die Anpassung der Kanäle und die daraus resultierenden Farbtöne akzeptabel, so kann die Separation mit einem Klick auf OK bestätigt werden.

Tipp: Sofern geplant ist, dass einige Bilder hintereinander umgewandelt werden sollen, so lohnt es sich, die Farbseparation als Vorgabe abzuspeichern. Wenn die Separation akzeptabel ist, muss das Bild (das nun nur einen Graukanal hat), ähnlich wie bei der Ad-hoc-Separation der Kanäle über Bild » Modus » Mehrkanal in ein Mehrkanalbild umgewandelt werden. Selbst hier können auch noch mal gezielt Bearbeitungen in den einzelnen Kanälen vorgenommen werden. Nun kann es als einzelnes Bild im Photoshop DCS 2.0-Format oder mittels geteilten Kanälen als einzelne Graufstufen-TIFFs abgespeichert werden, eine Datensicherung des Ausgangsbildes sollte in jedem Fall gemacht werden, da beim Teilen in die einzelnen Kanäle das Originalbild verschwindet.