3

Das CIE Yxy-Farbmodell

Das CIE Yxy-Farbmodell wurde 1931 von der Commision International de l’Eclairage in einer Art Farbdreieck festgehalten1, das aufgrund seiner charismatischen Form nicht selten „die Schuhsohle“ genannt wird. Die zweidimensionale Fläche umfasst alle wahrnehmbaren Farben, wobei die gesättigten Farben entlang der äußeren Linie liegen, zum Zentrum der Fläche liegen die ungesättigteren Farben, in der Mitte ist der Weißpunkt des Farbraums. Jeder Farbe ist dabei ein bestimmter Punkt im Koordinatensystem zugeordnet. Die Problematik an dieser Darstellung besteht in der Tatsache, dass die Abstände der Farben unter einander nicht den vom Auge wahrgenommenen Abständen entsprechen sowie, dass die Information der Helligkeit ein Farbe komplett außer Acht gelassen wird.

1 Das CIE Yxy-Farbmodell in der zweidimensionalen Ansicht
  1. CIE L*a*b* – Farbmodell, Einführung in die Theorie, http://www.gm.fh-koeln.de/hstl/Dokumente/Projekt-Wolter-2003/CIELab/Theorie/CIELab.html, abgerufen am 7. März 2017