F

Transparenzen

Sofern im Layoutprogramm Transparenzen eingestellt sind, braucht der Risograph nicht nur länger um die Datei zu verarbeiten, es kann außerdem vorkommen, dass das Druckergebnis ein ungewünschtes Aussehen hat. Abhilfe kann eine Bearbeitung der Deckkraft z. B. in Photoshop sein, um die Datei daraufhin ohne Ebeneneffekte in InDesign zu platzieren.