H

Farbauftrag bei größeren Farbflächen

Ähnlich wie bei der Veränderung der Tonwerte von Bildern zur Aufbereitung zum Riso-Druck (4 G0) muss bei der Vorbereitung von großen Farbflächen auf den Farbauftrag geachtet werden. Nicht nur, dass der Risograph dazu neigt, dass größere Farbflächen am Rand des Druckformats verhindern können, dass die Bögen adäquat von der Drucktrommel zum Papierauswurf transportiert werden, große Farbflächen haben darüber hinaus Probleme bei der Trocknung. Daraus kann ein fleckiges Druckbild resultieren, welches sich vom gewünschten Aussehen des Bogens stark unterscheiden kann. Deshalb wird stark empfohlen, Farbflächen mit maximal 85% Farbauftrag anzulegen.